Aktuell/Coming up

Sidespin Juni

 

16.+17. Juni 2018

Finalrunde Nachwuchs in Neuhausen

Resultate

Fotos

 

PISTE

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Gaël Vendé holt dank Heimpublikum zwei Medaillen

SM 2018 Sonntag1 internet 38 von 50Gaël Vendé holt dank Heimpublikum zwei Medaillen

Für die wohl grösste Überraschung an dieser SM war ein Einheimischer besorgt: Gaël Vendé schaltete im Achtelfinale den Titelverteidiger und Favoriten Lionel Weber aus. Die beiden erzählen, wie sie die SM erlebt haben.

 

Text: Annina Häusli / Foto: René Zwald

 

«Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung», sagt Gaël Vendé nach der Schweizermeisterschaft. «Dass ich Lionel schlagen würde, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet», so der Nachwuchsspieler. Für ihn hatte der Heimvorteil – Gaël lebt nur wenige Kilometer vom Austragungsort entfernt – einen Exploit ermöglicht. «Die Atmosphäre war unglaublich, ich möchte dem Publikum danken, dass sie mich bis zum Schluss unterstützt haben», so Gaël.  Die Unterstützung habe es ihm möglich gemacht, sein bestes Tischtennis zu spielen.

 

Trotzdem reichte es am Ende bis ganz nach oben auf das Podest. Im Einzel musste er sich sich mit Bronze begnügen, im Doppel wurde es die silberne Medaille, gemeinsam mit seinem Stamm-Doppelpartner, Yoan Rebetez. «Über den zweiten Platz im Doppel mit Yoan bin ich sehr glücklich, auch wenn wir im Doppel schon den ersten Platz zum Ziel hatten», gibt Gaël zu.

 

Gold im Herrendoppel als Trost

 

Titelfavorit Lionel Weber, der sich im Einzel, wie bereits erwähnt, am Samstag vom Wettbewerb verabschieden musste, hat mit dem frühen Ausscheiden zu kämpfen: «Ich bin natürlich enttäuscht, da es mein Ziel war, den Titel zu holen.» Trotzdem kam sein Ausscheiden für ihn nicht aus dem Nichts: «Ich war nicht überrascht, dass ich bereits am Samstag Mühe hatte, da ich mit Thilo und Gaël bereits sehr starke Gegner in den ersten Runden erwischte.» Gegen Gaël sei dann einiges nicht so gelaufen, wie er es sich vorgenommen habe. «Er spielte sehr gut und war einfach in allen Bereichen etwas besser als ich», summiert er den Match.

 

Am Sonntag habe er sich dann besser gefühlt. Da auch sein Partner Filip Karin bereits am Samstag aus dem Einzel ausgeschieden war, konnten sich beide auf das Doppel konzentrieren. «Das hat zum Glück gut geklappt», so Lionel. In der Tat, im Finale konnte er sich sogar für seine Niederlage im Einzel bei Gaël revanchieren. Mit einem klaren 3:0-Sieg gewannen Lionel und Filip im Herren-Doppel die Goldmedaille.

 

Fazit des Organisationskomitees

 

Zum Schluss lassen wir noch OK-Präsidentin Emmanuelle Porta zu Wort kommen: «Aus organisatorischer Sicht war die SM sehr intensiv. Fast alles lief nach Plan, doch einge Helfer hatten sehr viel zu tun.» Rückmeldungen hätten sie durchwegs positive bekommen, sowohl von Zuschauern wie auch von Spielern. «Die Zuschauer waren verblüfft von der Qualität der Matches, die es zu sehen gab. Das war gute Werbung für unseren Sport», freut sich Emmanuelle. STT möchte diese Gelgenheit nutzen, um dem OK, dem CTT Nugerol-Le Landeron und dem CTT Côte-Peseux für die Organisation und Durchführung dieser hervorragenden SM zu danken.

 

Weitere Artikel in dieser Ausgabe:

Elia Schmid mit dem besseren Ende im Finale gegen Lars Posch

Der älteste Teilnehmer der SM

Schiedsrichter Besnik Hyseni - Als Schiedsrichter sieht man viel von der Welt»

Aktuell/Coming up

Sidespin Juni

 

16.+17. Juni 2018

Finalrunde Nachwuchs in Neuhausen

Resultate

Fotos

 

PISTE

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook