Aktuell/Coming up

Sidespin Februar

 

Frühjahrs-Delegiertenversammlung vom 2. März 2019 in Châtelaine (Vernier)

Dokumente

 

Nationalliga-Versammlung vom 2. März

Dokumente

 

RLT Nachwuchs Top8 (10.02.2019)

Infos

Resultate

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Interview Lionel Weber Top 16

IMG 9549«Am liebsten würde ich gegen Gionis Panagiotis spielen»

Vor einem Jahr traf Lionel Weber in der ersten Runde des Top 16 auf den späteren Finalisten und damalige Nummer 1, Dimitrij Ovtcharov. Für die nächste Ausgabe in Montreux will er für eine Überraschung sorgen und die erste Runde überstehen.

 

Interview: Annina Häusli / Foto: René Zwald

 

Welche sportlichen Ziele hast du dir fürs nächste Jahr (2019) gesetzt?

Auf internationaler Ebene im Ranking weiter verbessern, um mit einer möglichst gute Ausgangslage in das Olympia-Jahr zu gehen. Ausserdem an der WM die Hauptrunde erreichen und mit der Mannschaft dass wir uns für die Europameisterschaft qualifizieren.

 

Welches Ziel hast du dir fürs Top 16 gesetzt?

Mein erstes Spiel zu gewinnen. Natürlich werde ich als Aussenseiter in die Partie gehen aber wenn sich eine Chance bietet möchte ich diese packen.

 

Gegen wen würdest du am liebsten spielen? Was wäre dein Traumlos und wieso?

Am liebsten gegen Gionis Panagiotis, weil ich gerne gegen Verteidiger spiele und noch nie gegen so einen guten Verteidiger gespielt habe. Aber wahrscheinlich wird das aufgrund der Setzliste nicht möglich sein.

 

Was würdest du tun, wenn du das Top 16 gewinnen würdest?

Darüber möchte ich nicht spekulieren, zuerst konzentriere ich mich auf mein erstes Spiel.

 

Als wie wichtig schätzt du das Top 16 für den Tischtennissport in der Schweiz ein?

Es ist wichtig und sehr toll so einen Anlass in der Schweiz zu haben, weil die vielen Tischtennisinteressierten in unserem Land so die Möglichkeit haben, einmal die besten Spieler Europas live spielen zu sehen. Die Stimmung und Organisation ist am Top 16 und war vorher am Swiss Open in Lausanne immer unglaublich, so etwas gibt es nur in ganz wenigen Ländern, selbst im Vergleich mit Europa- und Weltmeisterschaften.

 

Weitere Artikel in dieser Ausgabe:

Update Little Tokyo

Tischtennistheorie: Aufschlag als Vorhandorientierter Spieler

Tessiner Ecke: Zu Besuch bei Familie Williams

Rumäniens Geheimnis

 

Den Sidespin noch nicht abonniert? Ändern Sie dies jetzt!

Aktuell/Coming up

Sidespin Februar

 

Frühjahrs-Delegiertenversammlung vom 2. März 2019 in Châtelaine (Vernier)

Dokumente

 

Nationalliga-Versammlung vom 2. März

Dokumente

 

RLT Nachwuchs Top8 (10.02.2019)

Infos

Resultate

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook