Aktuell/Coming up

Sidespin Juni

 

Final Gubler School Trophy

Alle Resultate

Alle Fotos

 

Final Suisse Junior Challenge

Alle Resultate

Alle Fotos

Server Updates

SIDESPIN

Facebook

FAQ SwissPing

 

swissping logo

Was ist SwissPing?

SwissPing ist eine Unterrichtsmethode für das Sportfach Tischtennis. Darin wird die Entwicklung der jungen Tischtennisspieler/innen in sechs Stufen aufgeteilt. Jede dieser Stufen enthält verschiedene Trainingsziele und entsprechende Trainingsinhalte, die eine optimale Entwicklung garantieren sollen. Ob die Ziele der einzelnen Stufen erreicht sind, wird durch je einen Test überprüft, der bei Bestehen zum Tragen einer Auszeichnung (eines T-Shirts oder eines Abzeichens je nach Stufe) berechtigt.

 

Fragen, die auf dieser Webseite nicht beantwortet werden, können per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

 

Woraus besteht SwissPing?
Zur Zeit besteht SwissPing aus vier Teilen: einem Pass für die Spieler/innen, einem Leitfaden, einer Übungssammlung und einer Technikbroschüre für die Trainer/innen und Sportlehrer/innen. Diese Dokumente und weiteres Material können im SwissPing-Shop bestellt werden.

 

Der Pass richtet sich an die Kinder und Jugendlichen. Darin werden ihnen die bestandenen Tests bestätigt. Man kann ihn hier oder im SwissPing-Shop gratis herunterladen (und ausdrucken und entlang der grauen Linie zu A5 falten).

 

Der Leitfaden enthält nach einer kurzen Einleitung die Darstellung der verschiedenen Stufen (mit den jeweiligen Schwierigkeiten, Trainingszielen, Trainingsinhalten, der genauen Beschreibung der Übungen des Stufentests und dem Testblatt* als Kopiervorlage).

 

Die Übungssammlung ist ein wichtiges Instrument für die Arbeit in der Sporthalle und eignet sich gleichermassen für Unterrichtende in Vereinen und in Schulen. Man findet darin für jede Stufe eine Methodik und eine Musterlektion, vor allem aber eine grosse Zahl von Übungen. Für jeden einzelnen Trainingsinhalt einer Stufe gibt es eine übersichtliche Seite mit Übungsvorschlägen, möglichen Varianten, gezielten Hinweisen und Illustrationen. Dieses Praxisheft führt von einfachen Ballgewöhnungs- und Koordinationsübungen für absolute Anfänger/innen zu komplexen technischen Übungen und taktischen Spielzügen.

 

Die neueste Publikation ist die Technikbroschüre: mittels des Konzepts von Struktur und Form werden zuerst die technischen Grundlagen des Tischtennissports dargestellt und dann die verschiedenen Schlag- und Schritttechniken in Tabellentexten und mit Serienfotos erklärt. Die Anordnung der Schläge nach Schnittkategorien und das klare Layout ermöglichen den Unterrichtenden einen raschen Zugriff zu den genauen und verständlichen Informationen.

 

mann tischAn welches spielerische Niveau richtet sich SwissPing?
An fast jedes! Die erste Stufe ist auf absolute Anfänger/innen ausgerichtet, während der sechste (letzte) Test hohe Anforderungen stellt (Schweizerisches Herren B-Niveau).

 

Warum ist SwissPing nicht einfach ein weiteres Lehrmittel?

Weil es nicht für sich alleine steht. Mit der Einführung von SwissPing wird eine Einheitlichkeit des Tischtennisunterrichts in der Schweiz angestrebt. Die Fachsprache ist auf die Jugend+Sport-Terminologie abgestimmt, d.h. auf das neue für alle Sportfächer verbindliche Kernlehrmittel. Umgekehrt schliessen sich das in J+S 2000 (Coach-System) vorgeschriebene Trainingshandbuch und das neue J+S-Leiterhandbuch mit seinem Praxisteil an SwissPing an. Wer J+S-Kurse durchführt, ist zur Verwendung der SwissPing-Methode und zur Durchführung der Tests verpflichtet. Einzig die Abgabe der Abzeichen ist freiwillig.

 

Welche Trainer/innen dürfen die Tests durchführen?
Der erste Test (SwissPing-Shirt) kann von D-Trainer/innen und Sportlehrer/innen abgenommen werden.
Für die nächsten drei Tests (Weisser Ball, Oranger Ball und Bronzeschläger) ist eine J+S-Leiteranerkennung erforderlich (mindestens Trainer C). Der fünfte und der sechste Test (Silberschläger und Goldschläger) darf nur von bestimmten A-Trainer/innen und Expert/innen durchgeführt werden. Hier finden Sie die Liste dieser berechtigten Personen.

 

Wo kann ich die Tests 5 und 6 ablegen, wenn mein Clubtrainer nicht über die nötige Anerkennung verfügt
Am Rande grösserer Turniere (z.B. Zürich, Winterthur): man beachte die Ausschreibung und Anmeldeformulare der entsprechenden Turniere. Oder über den J+S-Coach, der den Clubtrainer betreut.

 

Haben die Tests einen Zusammenhang mit der Klassierung?
Nein, die Tests messen die technischen und taktischen Fähigkeiten und nicht die Wettkampfleistungen. Letztere werden durch die Klassierung ausgedrückt.

 

Was sind die Auszeichnungen für die einzelnen Stufen?
Für die Stufen 1 und 4 gibt es ein je T-Shirt (SwissPing-Shirt und Bronzeschläger-Shirt), für die Stufen 2, 3 und 5 entsprechende Abzeichen. Wer den sechsten Test bestanden hat, erhält vom STT das Goldschläger-Poloshirt. Um es anzufordern, soll eine Kopie des Resultatblattes mit der Unterschrift des verantwortlichen Trainers an die Geschäftsstelle geschickt werden.

 

Was mache ich, wenn mein SwissPing-Shirt zu klein geworden ist?
Leider können wir die Shirts nicht ersetzen. Wir empfehlen, möglichst gut zu trainieren, um bald den Test 4 oder 6 abzulegen und das Bronzeschläger-Shirt oder das Goldschläger-Poloshirt tragen zu dürfen. Die Abzeichen der übrigen Tests können übrigens auch auf das Clubleibchen genäht werden.

 

Wo kann ich Material bestellen?
Bei der Geschäftsstelle von Swiss Table Tennis
oder online.

 

* Die Testblätter stehen auch hier zum Download bereit:

 

pdfTestblatt Swiss-Ping-Shirt
pdfTestblatt Weisser Ball
pdfTestblatt Oranger Ball
pdfTestblatt Bronzeschläger
pdfTestblatt Silberschläger
pdfTestblatt Goldschläger

 

pdfKorrigendum Testblatt Goldschläger (nur für die gedruckte Version, das obenstehende PDF ist korrekt!)

Aktuell/Coming up

Sidespin Juni

 

Final Gubler School Trophy

Alle Resultate

Alle Fotos

 

Final Suisse Junior Challenge

Alle Resultate

Alle Fotos

Server Updates

SIDESPIN

Facebook