Aktuell/Coming up

Sidespin September

 

Team-EM Elite in Luxemburg

Homepage des Organisators

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Facebook

Mädchen beim Tischtennisspielen Jugend und Sport (J+S) – das grösste Sportförderungsprogramm des Bundes

Kürzlich führte STT eine Umfrage bei den Clubs durch. Thema: J+S-Trainings. Die Resultate waren teilweise sehr erstaunlich: nur knapp die Hälfte aller Clubs führen Trainings unter J+S durch und profitieren so von diversen finanziellen Beiträgen. In diesem Artikel werden die Ergebnisse der Umfrage diskutiert und die Potenziale von J+S-Trainings aufgezeigt.

 

Text: Georg Silberschmidt, Fotos: Daria Lehmann und Laura Hoffman

 

Ergebnisse der STT-Umfrage zu J+S-Trainings

Nur knapp die Hälfte aller Clubs führen Trainings unter J+S durch und profitieren so von einer Reduktion des Clubbeitrags an STT von 40% wie auch von Subventionen von J+S, die bei einem wöchentlichen Training mindestens Fr. 600.-- jährlich ausmachen– das zeigt die neulich von STT durchgeführte Umfrage.

 

Gleichzeitig führen weit mehr als 50% der Clubs Nachwuchstrainings durch. Die Clubs rechnen diese aber aus verschiedenen Gründen nicht über J+S ab:

- sie kennen die Organisation J+S zu wenig oder finden sie zu kompliziert

- sie haben keine J+S Leiter

- sie haben keinen J+S Coach

 

Jugend + SportWo finden sich Informationen zu J+S-Trainings?

Auf der Website von J+S finden sich für die Clubs alle nötigen Informationen für das Durchführen eines J+S-Trainings, wie beispielsweise die Ausbildungsstruktur, Weisungen, Leitfäden oder auch der Kursplan. Vereine, die keinen Coach haben, können sich an STT wenden. STT gibt gerne Auskunft über J+S-Trainings und kann falls nötig auch die Coach-Funktion übernehmen, damit ein Kurs angemeldet werden kann.

 

Vielseitige Vorteile eines J+S-Trainings

Gut ausgebildete Leiter, die ein interessantes, lehr- und abwechslungsreiches Training anbieten, sind das Rückgrat eines jeden Vereins und Garant für ein nachhaltiges Fortbestehen des Vereins und ein Stopp des Lizenzrückganges. Zudem machen Swiss Olympic und das Bundesamt für Sport ihre Subventionen an die Verbände immer mehr von den Teilnehmerstatistiken in J+S abhängig. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst viele Clubs Nachwuchstrainings unter J+S anbieten!

 

Coaching-Szene „Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!“

Mit der neuen Regelung der J+S Nachwuchsförderung, die nun bei Swiss Olympic liegt, werden ab Januar 2018 nur noch Trainer mit Berufsausbildung (Qualifikation Nachwuchstrainer regional und national) entschädigungsberechtigt sein. Also auch hier eine Motivation für eine gute Ausbildung. Im Herbst gibt es dazu für J+S Leiter zwei Möglichkeiten, sich weiterzubilden:

 

Clubtrainer, Pflichtmodul der Weiterbildung 1, STT Diplom B, vom 7. - 10.12.2017 in Magglingen

Trainer für C-Kaderspieler 1. Teil, Weiterbildung 2, STT Diplom A, vom 27.12. - 30.12.2017 in Magglingen

 

Für engagierte Tischtennisspieler, die gerne mit den Jüngsten (Kindersport für 5 - 10 Jährige) arbeiten würden, gibt es im Herbst in Burgdorf den Leiterkurs Rückschlagspiele Kindersport an zwei Wochenenden. Mit einem anschliessenden zweitägigen Kurs kann zudem die Anerkennung Jugendsport (10 - 20 Jährige erworben werden).

 

Die Anmeldungen für die Kurse haben jeweils bis 2 Monate vor Kursbeginn durch den J+S Coach direkt auf der Webseite der oben aufgeführten Links zu erfolgen. STT freut sich auf viele Anmeldungen, frei nach dem Motto: Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!

 

Trainer mit einem ausländischen Trainerdiplom können die J+S Anerkennung mit einem 1-tägigen Einführungskurs erhalten. Interesssenten melden sich bis Ende Juli bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell/Coming up

Sidespin September

 

Team-EM Elite in Luxemburg

Homepage des Organisators

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Facebook