IMG 3377UGS-Chênois ist vierter Halbfinalist

 

Als letztes qualifizerte sich UGS-Chênois für die Playoff-Halbfinals.

Die Genfer treffen am nächsten Wochenende auf Titelverteidiger Wil SG. Im zweiten Halbfinal duellieren sich Kloten und Rio-Star Muttenz

 

Text: Annina Häusli/sda / Foto: Daria Lehmann

 

 In der Tischtennis-NLA der Männer steht UGS-Chênois als vierter Halbfinalist fest. Die Genfer, die die Qualifikation auf Rang 3 abgeschlossen haben, ermitteln nun gegen Titelverteidiger Wil SG (2.) den einen Finalisten, Rio-Star Muttenz (1.) und Kloten (5.) den anderen.

 

UGS-Chênois, das Spiel 1 mit 6:2 gewonnen und die zweite Partie mit 4:6 verloren hatte, erreichte die Top 4 schliesslich kampflos. Veyrier weigerte sich nämlich, nach dem ersten, auch das entscheidende dritte Spiel mit Bällen zu bestreiten, die ihr Lokalrivale erst seit den Playoffs benutzt. So gaben die Spieler von Veyrier alle Spiele w.o. Der Qualifikations-Sechste bemängelt, dass UGS-Chênois der Wechsel zwar vom Verband bewilligt worden sei, sie selbst aber darüber nicht informiert worden seien. Da dies aber keinen Verstoss gegen Reglements-Bestimmungen bedeutet, wird das Spiel 6:0 für UGS-Chênois gewertet und damit steht UGS im Halbfinale vom kommenden Wochenende.