Öffnungszeiten

Vom 22. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 bleibt die Geschäftsstelle STT geschlossen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuell/Coming up

Sidespin November

 

CCB Europe Top 16 Cup Montreux

Infos / Tickets

 

RLT Nachwuchs Top24

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Wil SG und Rio-Star Muttenz stehen als Finalisten fest

 DSC1868Wil SG und Rio-Star Muttenz stehen als Finalisten fest

Nach Neuhausen und Rapid Luzern bei den Damen, steht seit diesem Wochenende auch bei den Herren fest, wer sich im Superfinale am 2. Juni in Schaffhausen um den Titel duellieren werden. Es sind dies Titelverteidiger Wil SG und Herausforderer Rio-Star Muttenz.

 

Text: aha/sda / Foto: Reynald Schmid

 

In der NLA der Männer werden Wil SG und Rio-Star Muttenz am 2. Juni in Schaffhausen den Meister ermitteln. Der Titelverteidiger setzte sich in der Best-of-3-Halbfinal-Serie gegen Meyrin ebenso mit 2:0 Siegen durch wie die Baselbieter gegen Lugano.

 

Der Final-Paarung entbehrt es nicht an Brisanz. Vor zwei Jahren war nämlich das zuvor elfmal in Serie Meister gewordene Rio-Star Muttenz ausgerechnet von Wil SG, das in drei Wochen seinerseits den bereits dritten Titel in Serie anstrebt, entthront worden.

 

Die Ostschweizer mussten gegen Meyrin allerdings härter kämpfen, als es die beiden auf den ersten Blick klaren 6:2-Siege auszusagen scheinen. So gewann etwa dessen erfolgreichster Akteur, der Schwede Fredrik Möller, vier seiner fünf Einzel-Partien erst im Entscheidungssatz. Ausschlaggebend für den Erfolg von Wil war aber natürlich auch, dass Matiss Burgiss und Andrew Rushton in beiden Begegnungen das Doppel jeweils mit 3:0 gewannen und ihr Team damit jeweils vorentscheidend mit 5:2 in Führung gebracht hatten.

 

Lugano stand ausgerechnet in den Playoff-Partien der aus privaten Gründen fehlende Chinesen Wu Tao nicht zur Verfügung. Dessen Ersatzmann Guglielmo Pinzoni blieb zwar erwartungsgemäss ohne Erfolgserlebnis, die Niederlage der Tessiner aber auf diesen Umstand zu reduzieren, würde zu kurz greifen. Rio-Star Muttenz zeigte nämlich in beiden Begegnungen überzeugende Leistungen. Der überragende Akteur der Baselbieter war Hu Jiashun, der alle sechs Einzel-Einsätze zu seinen Gunsten entschied, aber auch Yang Chengbowen und Youngster Cédric Tschanz, der am Sonntag gegen Csaba Molnar die Oberhand behielt, trugen ihren Teil zum Erfolg bei.

 

Öffnungszeiten

Vom 22. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 bleibt die Geschäftsstelle STT geschlossen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Aktuell/Coming up

Sidespin November

 

CCB Europe Top 16 Cup Montreux

Infos / Tickets

 

RLT Nachwuchs Top24

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook