Aktuell/Coming up

Sidespin Mai

 

16. Juni 2019

Schweizer Final Gubler School Trophy

Einladung

Resultate

Fotos

 

22./23. Juni 2019

Finalrunde Nachwuchs

Infos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Nationalliga A Dezember 2018

Weber RioStar 2018 2Muttenz und Neuhausen überwintern als Leader

Am Wochenende fanden die letzten Nationalliga-Spiele des Jahres 2018 statt.

 

Text: sda/aha / Foto: René Zwald (Archiv) 

 

In der NLA der Männer ist Rio-Star Muttenz auch nach acht Runden ungeschlagen. Die Baselbieter gewannen in der Doppelrunde zweimal gegen Schlusslicht UGS-Chênois. Auf das 6:3 am Samstag liess die Mannschaft von Spielleiter Karl Rebmann am Sonntag ein 6:1 folgen. Lionel Weber (im Bild) gelang dabei eine doppelte Revanche - gegen Gavin Rumgay verlor er am letzten Dienstag während des Länderspiels Schweiz - Schottland noch mit 3:2, am Wochenende ging er aus beiden Duellen mit 3:1 als Sieger hervor.

 

Im Duell der beiden Genfer Equipen Meyrin und Veyrier stiessen Erstere am Sonntag mit einem 6:4-Erfolg auf den dritten Tabellenplatz vor. Es war eine ausgeglichene Begegnung, was auch dadurch bekräftigt wird, dass sich die beiden Mannschaften am Samstag noch mit einem 5:5 getrennt hatten. Bereits zuvor wurden die Partien zwischen Wil und Wädenswil, sowie ZZ-Lancy und Lugano ausgetragen, welche wegen eines STT-Aufgebots vorverschoben wurden.

 

NLA Damen - Erster Einsatz für Elke Schall-Süss

 

Neuhausen hat in der NLA der Frauen die Leaderposition übernommen. Die Schaffhauserinnen gewannen am Wochenende sowohl gegen Rio Star Muttenz (6:3) als auch gegen Luzern (6:1) souverän und überholten damit Uster. Neuhausen setzte dabei das erste Mal die ehemalige deutsche Spitzenspielerin Elke Schall-Süss ein, welche sich in ihren Spielen keine Blösse gab. Uster konnte am Samstag gegen Young Stars Zürich zwar einen 6:3-Erfolg feiern, musste sich am Sonntag gegen Muttenz allerdings mit einem 5:5-Unentschieden begnügen. Céline Reust sicherte den Zürcherinnen mit einem ungefährdeten 3:0 im letzten Einzel immerhin einen Punkt. Wädenswil wartet derweil nach Niederlagen gegen Luzern (1:6) und Young Stars Zürich (2:6) auch nach fünf Spieltagen auf den ersten Punktgewinn.

Aktuell/Coming up

Sidespin Mai

 

16. Juni 2019

Schweizer Final Gubler School Trophy

Einladung

Resultate

Fotos

 

22./23. Juni 2019

Finalrunde Nachwuchs

Infos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook