Aktuell/Coming up

Sidespin Oktober

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

NLA

Filip Karin, TTC NeuhausenNLA 1. Runde

An diesem Wochenende feierte die NLA Damen und Herren ihren Saisonauftakt. Dieser war äusserst aufschlussreich und die Führungsteams zeigten sofort ihre Ambitionen.

 

Text: Luca Anthonioz / Foto: René Zwald

 

Die Clubs Neuhausen, Wil und Rio-Star Muttenz haben an diesem Wochenende alle Punkte gesammelt. Andererseits erlitt der Finalist der letzten Ausgabe zwei herbe Rückschläge. Es gab nämlich 2 Niederlagen: am Samstag gegen Neuhausen mit 6:1 und am Sonntag mit 6:2 gegen Wil. Der Ausfall von Csaba Molnar am Sonntag (nach drei Niederlagen in drei Spielen) und der durchwachsenden Bilanz von Simone Spinicchia (2/5) machten die Ambitionen der Tessiner zunichte. Die stärksten Spieler dieser ersten Runde sind meist Schweizer. Lars Posch, Elia Schmid und Yoan Rebetez hinterliessen einen starken Eindruck.

 

Die Spiele an diesem Wochenende verliefen meist einseitig und zeigten bereits ein recht aufschlussreiches Klassement. Um eine echte Show mitzuerleben, musste man nach Genf fahren. Das Derby zwischen Veyrier und ZZ-Lancy war ein fantastisches Match. Die beiden Mannschaften trennten sich mit einem Unentschieden, wie schon bei ihren beiden Duellen in der letzten Saison, zum grossen Bedauern von ZZ-Lancy. Die verfehlten Siege sind zum Teil auf einen Spieler, Nicolas Simonet, zurückzuführen. Der junge Freiburger parierte in seinen ersten beiden Spielen gleich 10 Matchbälle. Die ersten beiden gegen Dorian Girod, bevor es zu einer beispiellosen Retour kam. Im letzten Satz gegen Sam Boccard lag er mit 2-10 (!) zurück und gewann schließlich ein völlig verrücktes Spiel. Der Spieler, der von seinen Freunden manchmal der "Zauberer" genannt wird, hat seinen Spitznamen nicht gestohlen und hat mit einer "Remontada", die heute in mehreren Sportarten im Trend liegt, seine Gegner wieder mit seinen außergewöhnlichen mentalen Fähigkeiten beeindruckt.

 

Resultate NLA Herren

 

Bei den Damen gewannen Rapid Luzern und Young Stars Zürich beide Spiele. Weronika Walna für Luzern und Evangéline Collier für Zürich waren die grossen Stützen ihrer Teams. Das Zürcher Team lieferte besonders mit seinem Sieg (6-3) über Neuhausen, das mit zwei Spielerinnen A20 antrat, eine hervorragende Leistung ab. Die beiden neu aufgestiegenen Teams Münsingen und Zürich-Affoltern hingegen erlitten zu Beginn der Meisterschaft zwei herbe Rückschläge. Die nächste Runde der Meisterschaft wird besonders interessant sein, da die beiden Siegerinnen aufeinandertreffen, um den 1. Platz des Klassements unter sich auszumachen. Die beiden Verliererinnen des Wochenendes werden auch wieder zu einem Duell aufeinandertreffen, das vielleicht schon entscheidend sein könnte.

 

Resultate NLA Damen

Aktuell/Coming up

Sidespin Oktober

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook