Aktuell/Coming up

Sidespin Dez19-Jan20

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

NLA

Christian Hotz und Elia Schmid (TTC Wil) / Credit: Niels MenkoMuttenz stolpert bei den Männern. Führungswechsel bei den Damen.

Die NLA hat im Jahr 2020 schnell ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die führenden Teams haben ein paar Federn gelassen, während man am Ende der Rangliste wieder etwas aufatmen kann.

 

Text: Luca Anthonioz / Fotos: Niels Menko & Hansruedi Lüthi

 

Der TTC Wil hat das führende Team der Meisterschaft besiegt. Elia Schmid, der erneut ein ungeschlagenes Wochenende (6/6) absolvierte, und seine Mannschaftskameraden fügten Rio-Star Muttenz mit 6-3 die erste Saisonniederlage zu. Wil konnte am darauffolgenden Tag mit einem 6-4 Sieg über ein kampfstarkes Team aus Lancy noch nachlegen.

 

Lancy, das bereits am Vortag sein Spiel gegen Neuhausen mit 6-2 verloren hatte, kommt langsam, aber sicher in eine schwierige Lage, was seine Platzierung in der Tabelle betrifft. Veyrier nutzte das Heimwochenende, um zwei 6-3-Siege über Bulle und Lugano zu erzielen und sechs Punkte Vorsprung auf den siebten Platz zu erlangen. Ionut Oancea trug trotz eines verletzten Knöchels und einer geplanten Operation zur Wiederherstellung der Bänder wesentlich zum Erfolg seines Teams bei und gewann alle sechs Spiele.

 

Lugano, das in seinem Kader immer noch mit Verletzungen zu kämpfen hat, unterlag Veyrier (6-3) und Meyrin (6-2). Meyrin siegte über das Tessiner Team, dann über Bulle (6-3) und platziert sich damit auf dem Meisterschaftspodest. Andrew Rushton, Sieger aller seiner Spiele (6/6) und insbesondere gegen Simone Spinicchia, führte seine Mannschaft auch an diesem Wochenende wieder erfolgreich an.

 

Neuhausen, Sieger über Lancy (6-2), aber gegen Muttenz (2-6) unterlegen, verliert seinen Platz auf dem Meisterschaftspodest (gleiche Punktzahl wie Meyrin). Nur ein Punkt trennt Wil, Meyrin und Neuhausen im Kampf um den zweiten Platz.

 

Resultate NLA Herren

 

Bei den Damen ging Uster auf Kosten von Rapid Luzern in der Meisterschaft in Führung. Die beiden Teams standen sich mit einem 6-4 Sieg für Uster gegenüber. Trotz einer überraschenden Niederlage von Céline Reust gegen Céline Credaro konnte Uster auf die guten Leistungen seiner dritten Spielerin, Kata Csikos, die zwei wichtige Spiele gewonnen hatte, zählen. Am darauffolgenden Tag gewannen Uster und Rapid Luzern ihre Spiele gegen Zürich-Affoltern (1-6) und Münsingen (4-6).

 

Kata Csikos (TTC Uster) / Credit: Hansruedi Lüthi

 

Neuhausen, das gegen seine beiden direkten Konkurrenten antrat, erlang einen Sieg gegen die Young Stars ZH (6-1) und ein Unentschieden gegen Zürich-Affoltern, und eroberte damit den dritten Platz in der Meisterschaft. Zwei Punkte trennen die drei Teams und der Kampf wird bis zum Ende der Saison spannend sein.

 

Trotz des gelungenen Wochenendes von Monika Göggel, die fünf Spiele von sechs gewann, musste Münsingen zwei weitere knappe 4-6 Niederlagen einstecken. Der erste Punkt in der Meisterschaft war wirklich zum Greifen nah.

 

Resultate NLA Damen

Aktuell/Coming up

Sidespin Dez19-Jan20

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook