Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Spielbetrieb

Rachel Moret

Seeland-Cup in Brügg
Favoritensiege von Rachel Moret und Yang Chengbowen

(Si/TN/PW) Die Nationalspielerin Rachel Moret (EP Isséenne/Fr) platzierte sich in der kleinen aber hochkarätigen Damenkonkurrenz ohne Niederlage auf dem 1. Rang. Auch bei den Herren war die Nationalspielerin erfolgreich und erreichte den Halbfinal, wo sie ihrem Nationalteam-Kollegen Nicolas Champod immerhin zwei Sätze abnahm. Der bei Rio-Star Muttenz engagierte Chinese Yang Chengbowen gewann dank einem 4:1-Finalsieg gegen Champod (UGS-Chênois) zum dritten Mal in Folge das nationale Turnier.

 

Die fünf Teilnehmerinnen bei den Damen spielten im Modus Jede gegen Jede. Hinter Rachel Moret, die insgesamt nur einen Satz abgab, wurde die Ustermerin Céline Reust Zweite und überraschte mit einem Sieg gegen Vera Bazzi (Belp). Die 16-jährige konnte in Brügg noch einen weiteren Erfolg feiern: Sie gewann ihr erstes B-Turnier bei den Herren.

Weiterlesen ...

Roman Rosenberg, Photo: Colin Jüni

Vorschau Seeland-Cup in Brügg
Bundesligaspieler Rosenberg als stärkster Herausforderer von Yang

Wie bereits vor einem Jahr nimmt Roman Rosenberg nächsten Samstag am nationalen Turnier im Seeland teil. Der Deutsche führt in der 2. Bundesliga Nord mit Schwalbe Bergneustadt die Tabellenspitze an. Rosenberg ist als stärkster Konkurrent von Titelverteidiger Yang Chengbowen (Rio-Star Muttenz) einzuschätzen. Mit dem Luganesi Simone Spinicchia ist ein weiterer Topspieler dabei. Die Schweizer Spieler werden von den Youngsters Denis Bernhard, Nicolas Champod und Gaël Vendé angeführt.

 

Stark besetzt ist die Damenkonkurrenz – wenn auch bis jetzt nur gerade fünf Spielerinnen angemeldet sind. Titelverteidigerin Vera Bazzi hat mit den Nationalspielerinnen Rachel Moret, Amanda Fauvel, Céline Reust und Salomé Simonet schlagkräftige Gegnerinnen.

 

Kurzentschlossene SpielerInnen können sich noch bis Donnerstag um Mitternacht eintragen.

Weiterlesen ...

Salomé Simonet

NLA Damen und Herren
Muttenz' Verfolger im Gleichschritt – Mandement geht Richtung Klassenerhalt

(SI/TN) Bei den Herren trennten sich Meyrin und Lugano am Samstag 5:5 und bleiben hinter dem verlustpunktlosen Leader Rio-Star Muttenz weiter gleichauf. Am Tabellenende gelang Veyrier ein 6:4-Sieg gegen Rapid Luzern. Die Damen vom CTT Mandement waren im Abstiegskampf zweimal erfolgreich, gegen Rapid Luzern gelang den Nachwuchstalenten Salomé Simonet und Elodie Gonzalez ein Exploit.

 

Lugano trat erstmals mit Olajide Omotayo an, der für Lugano auf der dritten Position eine Verstärkung sein dürfte. Gegen Meyrin verlor der Nigerianer allerdings in seinen beiden Einsätzen jeweils im fünften Satz. Einen Neuzugang hatte auch der TTC Rapid Luzern in seinen Reihen. Der Japaner Joji Yamasaki sprang bei den verletzungsgeplagten Zentralschweizern allerdings nur für dieses Wochenende ein, trotzdem verlor Rapid wie schon gegen Veyrier auch in Meyrin 4:6. Für die vorletzte Doppelrunde dürfen die Luzerner auf die Rückkehr von Philip Merz hoffen.

Weiterlesen ...

Umklassierungen Mitte Saison
Neue Klassierungen per 1. Januar 2014

 

Weiterlesen ...

Das Damenteam von Neuhausen; von links: Nikola Gallerachovà, Jacqueline Weiss, Amanda Fauvel, Nurit Ehrismann, Photo: TTC Neuhausen

NLA Damen und Herren
Neuhausen neuer Leader bei den Damen - Herren- Doppelrunde mit Favoritensiegen

(Si/TN) Bei den Damen hat Neuhausen mit zwei Siegen Rio-Star Muttenz dank dem besseren Satzverhältnis als Leader abgelöst. Die Baslerinnen verloren zuhause ohne Ni Xialian und Tatana Svobodova gegen Rapid Luzern 2:6. Am Sonntag reichte es in Uster dann mit drei Siegen von Janine Ebner zu einem 6:2-Erfolg. Die beiden Erfolge von Neuhausen gegen die am Schluss der Rangliste klassierten Wädenswil (6:0) und Mandement (6:2) waren dagegen nie gefährdet.

Weiterlesen ...

Bastien Romanens, der Sieger bei den Knaben U11

RLT Nachwuchs Qualifikation in Meggen
Drei Titel für den Veranstalter – Bastien Romanens siegt bei den jüngsten Knaben

Rund 600 Matches in sieben Nachwuchskategorien wurden am Sonntag gespielt. Ein wahres Mammutprogramm für die Nachwuchstalente und Betreuer, insbesondere aber auch für Oberschiedsrichter Paul Trunz, seine Helfer und den Veranstalter Rapid Luzern. Dieser stand am Schluss mit drei ersten Rängen als erfolgreichster Club fest. Unerwartet waren dabei die Erfolge von Pascale Hüsser (Mädchen U13) und Lara Lampart (Mädchen U15) . Die in der Tischtennisszene noch relativ unbekannte Hüsser verwies die Favoritin Ursina Stamm vom TTC Affoltern a. Albis dank einem Fünfsatzsieg– auf den 2. Rang. Dritte wurde die Wädenswilerin Linda Ott. Lampart klassierte sich vor der besser klassierten Jana Woraczek (Brügg). Die Genferin Mireille Kroon (Bernex) erreichte in ihrem ersten Jahr bei den U15 den guten 3. Rang.

Weiterlesen ...

Mauro Schärrer (links), hier mit Jannick Renold im Doppel

Vorschau RLT Nachwuchs Qualifikation
Der Schweizer Nachwuchs trifft sich in Meggen

Rapid Luzern führt am kommenden Sonntag bereits zum x-ten Mal das Qualifikationsturnier für den Final Ranglistenturnier Nachwuchs durch. Am Mammutanlass wird in diesem Jahr erstmals die Kategorie Knaben U11 ausgespielt. Für diese ist das Turnier eine Gelegenheit, sich vor den kritischen Augen von Trainern und Nachwuchsverantwortlichen für höhere Aufgaben zu empfehlen. Mit Mauro Schärrer (Neuhausen), Bastien Romanens (Rossens) und Nathan Garcia (Côte Peseux) führen drei Spieler die Setzliste an, die bereits die D1-Klassierung hinter sich gelassen haben. Die U11-Mädchen werden wegen zu kleiner Teilnehmerinnenzahl erst am Finalturnier antreten.

Weiterlesen ...

Denis Bernhard

NLA Herren
Überlegenes Rio-Star – Kloten im Abstiegskampf erfolgreich

(Si/TN) Titelverteidiger Rio-Star Muttenz bezwang seinen ersten Verfolger Lugano gleich mit 6:1. Im Kampf am Strich verschaffte sich Kloten mit dem 6:1-Sieg in Veyrier ein Polster auf die Abstiegs-Plätze.

 

In der Neuauflage des Playoff-Finals der letzten Saison spielten bei Rio-Star die beiden Youngsters Lionel Weber und Elia Schmid gross auf. Schmid unterlag zwar Simone Spinicchia, doch waren die Tessiner vor diesem Duell bereits mit 0:5 aussichtslos im Rückstand. Zuvor gab Schmid gegen den Ungarn Csaba Molnar nur einen Satz ab, Weber musste gegen Molnar in den fünften Satz, den er mit 11:7 für sich entschied. Zum Abschluss gewann Weber an der Seite von Yang Chengbowen, der seine Einzel klar für sich entschied, das Doppel gegen Spinicchia/Molnar mit 3:1. Am Samstag siegte Rio-Star gegen Rapid Luzern 6:1. Lionel Weber bezwang dabei überraschend Luzerns Spitzenmann David Daus.

Weiterlesen ...

Elodie Gonzalez

NLA Damen
Rio-Star ungeschlagen, Wädenswil weiterhin punktelos

(Si/TN) In der 3. Runde NLA Damen wahrte Rio-Star Muttenz mit dem 6:3-Sieg bei Mandement seine Ungeschlagenheit. Dagegen wartet Wädenswil nach einem 0:6 gegen Uster weiter auf den ersten Punktegewinn.

 

Mandement schlug sich gegen Rio-Star achtbar. Für die Genferinnen konnten Alexandra Tchalakian zwei und Elodie Gonzalez einen Sieg gegen die favorisierten Baslerinnen beisteuern. Dank dem dritten Sieg führt Muttenz die Tabelle weiter an. In der Verfolgung befinden sich Uster und Neuhausen, die je den zweiten Sieg realisierten. Uster bezwang Wädenswil im Zürcher Duell mit 6:0 und 18:4 Sätzen. Über die Maximaldistanz ging in dieser Partie einzig das Spiel von Liza Schempp gegen Sara Kurtovic.

Weiterlesen ...

Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook