ITTF Europe Top 16 Cup - Erste Informationen

Halle MontreuxErste Details zum ITTF Europe Top 16 sind bekannt

STT freut sich, die ersten Details wie die Spielzeiten und den genauen Spielort bekannt zu geben.

 

 

Text: Annina Häusli / Foto: Valentin Henin

 

Langsam aber sicher konkretisiert sich die Veranstaltung, die Swiss Table Tennis Anfangs Februar in Montreux durchführen wird. Der «ITTF Europe Top 16 Cup» findet wie bereits bekannt ist, am 3. und 4. Februar in Montreux statt. Austragungsort wird der «Salle Omnisports du Perrier» sein. Die Halle, deren Aussenhülle derzeit noch auf Vordermann gebracht wird, befindet sich direkt am Genfersee - sollten die Zuschauer zwischen den spannenden Matches also frische Luft schnappen wollen, können sie dies mit einem kleinen Spaziergang an der Seepromenade entlang problemlos tun.

 

Die besten 15 Europäer und die 15 besten Europäerinnen, plus je ein Schweizer und eine Schweizerin werden am ersten Februar-Wochenende zum Mittelpunkt der internationalen Tischtennisszene werden. Gespielt wird das gesamte Turnier im direkten K.O-System - Wer einmal verliert, ist draussen. Spielbeginn am Samstag ist um 10 Uhr, das letzte Spiel am ersten Tag soll um 20:30 Uhr starten. Dazwischen gibt es eine Mittagspause für Spieler und Zuschauer. Gespielt wird dabei auf zwei Tischen.

 

Am Sonntag werden ab 10 Uhr die Halbfinals ausgetragen, dies auf nur noch einem Tisch, damit die Zuschauer ihre Aufmerksamkeit voll und ganz auf das Geschehen am Tisch legen können. Die Verlierer der Halbfinals spielen in einem kleinen Final um den dritten Platz, da die ersten drei des ITTF Europe Top 16 Cups sich für den World Cup qualifizeren werden. Es wird damit gerechnet, dass der letzte Final gegen 17 Uhr fertig gespielt sein wird.

 

Welche Spieler genau am Turnier teilnehmen werden, ist noch nicht bekannt. Stichtag ist der 4. Dezember - dann sind nach der Weltrangliste die 15 besten Europäer und Europäerinnen qualifizert. Doch bereits jetzt kann man anhand der aktuellen Rangliste sehen, wer aller Wahrscheinlichkeit nach die Reise nach Montreux antreten wird. So können sich die Zuschauer wohl auf Dimitrji Ovtcharov, Timo Boll, Vladimir Samsonov, Simon Gauzy und Marcos Freitas freuen, bei den Frauen kommen sie in den Genuss der Deutsch-Chinesinnen Ying Han und Xiaona Shan, sowie den frischgebackenen Team-Europameisterinnen Samara Elizabeta und Daniela Monteiro Dodean.

 

Die Tickets für dieses einzigartige Event werden bald in den Verkauf gehen - STT informiert selbstverständlich über alle Kanäle, sobald der Verkauf offen ist. Wer nicht live dabei sein kann, der wird sich die Spiele im Livestream auf laola.tv ansehen können.

 

Nach wie vor werden auch freiwillige Helfer gesucht, die im Gegenzug für ein Ticket und Verpflegung mithelfen, das ITTF Europe Top 16 zu einem vollen Erfolg werden zu lassen!