Nachwuchs Top 8 2018

IMG 5188Mireille Kroon und Barish Moullet gewinnen das NW-Top 8 2018

Am Sonntag, 11. Februar, versammelten sich die besten Nachwuchsspieler der Schweiz in Genf. Am wichtigsten Nachwuchsturnier neben der Nachwuchs-SM gab es zahlreiche hochstehende Partien zu sehen.

Dabei gab es so einige grössere und kleinere Überraschungen.

 

 

Text: Annina Häusli / Foto: Jaques Troeder

 

Knaben U18

Die ältesten Nachwuchshoffnungen der Schweiz lagen in diesem Jahr nahe beieinander. Etwas überraschend musste sich Pedro Osiro (T-Card, spielt in dieser Saison in Schweden) dem Neuenburger Barish Moullet (La Chaux-de-Fonds) mit 1:3 geschlagen geben. Dieses Spiel entschied damit auch die Frage nach dem Sieger, denn Barish ging damit in jeder Partie als Sieger vom Tisch. Osiro musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Das Podest wurde durch Loïc Stoll (UGS-Chênois) vervollständigt, der insgesamt vier Siege auf sich vereinen konnte. Keinen guten Tag zog dagegen Pascal Näff (Rio-Star Muttenz) ein. Der an fünfter Stelle gesetzte Basler konnte nur gegen Elias Hardmeier (Neuhausen, erstes Jahr U18) gewinnen und wurde somit Letzter.

 

 IMG 4828

 

Mädchen U18

Mireille Kroon wurde ihrer Favoritenrolle bei den U18-Mädchen vollkommen gerecht. Über den gesamten Tag gesehen musste die Genferin nur gerade einen Satz (gegen Ursina Stamm) abgeben. Dahinter konnte Beatrix Hòdi (Winterthur) mit fünf Siegen als Zweitplatzierte glänzen. Céline Credaro (Spreitenbach), die Nummer Zwei hinter Kroon, gewann dagegen, wie auch Ludivine Maurer (Vernier) und Kimmy Costa (UGS-Chênois), nur zwei Spiele. Nach dem Satzverhältnis gesehen, schaffte es Credaro nur auf den vorletzten Platz. Der dritte Platz ging mit vier Siegen an Kristyna Rehorek (Neuhausen)

 

IMG 4999

 

Knaben U15

In dieser Kategorie ging der Sieg an Bastien Romanens (Rossens). Ungeschlagen, aber mit einigen knappen Partien, war der Sieg durchaus verdient. Dahinter reihten sich Mauro Schärrer (Neuhausen) und Lucas Mischler (Rossens) mit je fünf Siegen ein. Ebenfalls auf fünf Siege, und damit knapp am Podest vorbei, kam Lukas Ott (Wädenswil). Er musste sich aufgrund des schlechtesten Satzverhältnisses der drei Nachwuchsspieler mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.

 

 IMG 5177

 

Mädchen U15

Melanie Bernet (Neuhausen) bezwang als höchstklassierte alle ihre Begegnungen und schaffte es damit zuoberst aufs Podest. Dahinter schaffte es Cynthia Lilly mit fünf Siegen auf Platz zwei, Platz drei ging mit vier Siegen an Lilla Tobias (Wil SG). Mara Aebersold (Uster) hatte am Schluss zwar ebenfalls vier Siege erreicht, da sie aber die Direktbegegnung gegen Tobias verloren hatte, reichte es für sie nur für den vierten Platz.

 

IMG 4776

 

Knaben U13

Timothy Falconnier (Rio-Star Muttenz) gewann, wie zu erwarten war, seine Kategorie. Doch er musste zittern: Eine knappe Partie verlor er gegen Olbryan Bury (UGS-Chênois) mit 2:3. Dass es am Schluss doch für den Turniersieg reichte, verdankte er der gewonnen Direktbegegnung gegen Edouard Troeder. Der nachgerückte (!) Genfer zeigte eine tolle Leistung und musste sich am Ende nur Falconnier geschlagen geben. Drei seiner sechs Spiele gewann er dabei erst im Entscheidungssatz.

 

 IMG 5156

 

Mädchen U13

Eine knappe Angelegenheit war die Kategorie Mädchen U13. Drei Nachwuchshoffnungen hatten am Ende sechs Siege auf ihrem Konto - Nina Tullii (La Chaux-de-Fonds), Fanny Doutaz (Châtelaine) und Lotta Pelz (Neuhausen). Hier musste also das Satzverhältnis über die Podestplätze entscheiden. So stand am Schluss Nina Tullii zuoberst, gefolgt von Fanny Doutaz auf Rang zwei und Lotta Pelz auf Rang drei. Auch am anderen Ende der Tabelle war es eng: Drei Spielerinnen gewannen je eine Partie. Kristina Cott wurde so sechste, Julia Pham siebte und Yara Stoll musste mit dem achten Platz vorlieb nehmen.

 

IMG 4931

 

Knaben U11

Keine Überraschungen gab es bei den Jüngsten. Abishek Vepa (Meyrin) war in allen Partien siegreich, dahinter erkämpfte sich Noe Keusch (Young Stars ZH) mit sechs Siegen Platz zwei, und Roberto Cambra schaffte den Sprung aufs Podest mit fünf Siegen. Hinter dem Treppchen war es dagegen eng: Wiederum drei Spieler hatten am Ende des Tages drei Siege zu verbuchen, wieder musste das Satzverhältnis entscheiden. Felix Gehl (UGS-Chênois) hatte hier die Nase vorn und erkämpfte sich den vierten Rang, Dan Reytan (UGS-Chênois) wurde fünfter, Severin Scherer (Lenzburg) sechster.

 

IMG 5136

 

Mädchen U11

Annabelle Yeo (Silver Star) schlug sie alle - ohne Satzverlust stand die junge Genferin am Ende verdient zuoberst auf dem Podest der U11-Mädchen. Alice Bourquard (Lausanne) eroberte den zweiten Platz, und auch der dritte Rang ging an eine Romande: Amélie Delvecchio aus Veyrier.

 

IMG 5134

 

STT dankt dem Organisator, dem CTT Vernier, ganz herzlich für die Durchführung des Wettkampfs!

 

Alle Resultate im Detail finden Sie hier: http://swisstabletennis.ch/de/spielbetrieb/ranglistenturniere/rlt-nachwuchs-final

Fotos vom Event sind auf unserer Facebook-Seite zu finden.