Offene Stellen

Verantwortliche/n Marketing/Kommunikation/Medien, 50–60 %

pdfAusschreibung

 

Sachbearbeiter/in Finanzen und Personal, 30-40%

pdfAusschreibung

Aktuell/Coming up

Sidespin April

 

SM Nachwuchs 2019

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Vorschau Einzel-WM in Budapest 21. April bis 28. April

Reust STT 2019 4

Mit Losglück in die Hauptrunde

Rachel Moret, Céline Reust, Lionel Weber und Lars Posch werden die Schweizer Farben an der Weltmeisterschaft in Budapest vertreten. Während Lionel Weber und Rachel Moret bereits an früheren Einzel-Weltmeisterschaften teilgenommen haben, ist es für Céline Reust und Lars Posch das erste Mal.

 

Text: Annina Häusli / Foto: René Zwald (Archiv)

 

Für Lionel, den amtierenden Schweizermeister, ist es das erklärte Ziel, dieses Jahr zum ersten Mal die Hauptrunde zu erreichen. “An den letzten beiden Weltmeisterschaften bin ich jeweils in der Zwischenrunde ausgeschieden, dieses Mal will ich es besser machen”. Die Chancen dazu stehen gut, er sei gut in Form, wie er selbst meint. Sein Sieg gegen Top 100-Spieler Samuel Walker aus England am Spain Open ist der beste Beweis dafür.

 

Rachel Moret befindet sich laut eigener Aussage ebenfalls in einer guten Form, die sie nach Budapest mitnehmen will. “Ich hoffe auf eine Qualifikation für die zweite Hauptrunde, aber es kommt leider stark auf die Auslosung an”, so Rachel.

 

Es braucht Losglück

 

Für die beiden Einzel-WM-Neulinge Lars und Céline geht es dagegen hauptsächlich darum, Erfahrung auf hohem Niveau zu sammeln. “Ich will mindestens ein Spiel gewinnen”, so Lars. Solange er aber seine beste Leistung zeigen kann, sei er auch zufrieden. “Ich freue mich unglaublich auf das Turnier, es ist ja meine erste Einzel-WM. Die letzten Wochen habe ich vor allem daran gearbeitet, meine Schwächen auszumerzen, damit ich dann voller Selbstvertrauen an die Platte gehen kann”, sagt Céline. Ihr sportliches Ziel: “Die Gruppenphase überstehen und mich für die Hauptrunde qualifizieren”. Ob sie ihr hochgestecktes Ziel erreichen kann, wird sich ab dem 21. April zeigen, wenn WM losgeht.

Nationaltrainer Samir Mulabdic, der die vier in Budapest coachen wird, teilt die Ziele seiner Schützlinge. “Es wird natürlich auf die Auslosung ankommen, aber Lionel und Rachel können sicher die Hauptrunde erreichen, und Lars und Céline werden hoffentlich die stärker eingestuften Gegner in ihren Gruppen herausfordern können.”

Im Doppel werden Lars und Lionel gemeinsam antreten. Céline Reust wird mit der Belgierin Nathalie Marchetti antreten. Rachel Moret wollte ursprünglich gemeinsam ihrer Stammpartnerin Alex Galic antreten, doch die Slowenin musste leider forfait geben. So wird sie zum ersten Mal mit Sarah Hanffou (Kamerun) antreten. Im Mixed bilden Lionel und Rachel ein Doppel, sowie Céline und Lars.

 

Gegen welche Gegner unsere Schweizer spielen werden, war zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Artikels noch nicht bekannt.

Über alle Resultate der Schweizer an der WM werden wir Sie auf Facebook, Twitter und auf der Homepage laufend informieren.

 

Offizielle Webseite der WM in Budapest

Fotos (folgt)

Resultate (folgt)

 

 

Weitere Artikel in dieser Sidespin-Ausgabe:

Porträt Pedro Pelz

Nachruf Mario Mariotti

Bericht Special Olympics in Abu Dhabi

Tischtenis-Theorie: Blickstrategie in der Fehlerkorrektur

 

 

Offene Stellen

Verantwortliche/n Marketing/Kommunikation/Medien, 50–60 %

pdfAusschreibung

 

Sachbearbeiter/in Finanzen und Personal, 30-40%

pdfAusschreibung

Aktuell/Coming up

Sidespin April

 

SM Nachwuchs 2019

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook