Aktuell/Coming up

Sidespin Oktober

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Junior & Cadet Open Polen / Praque Open

Elias Hardmeier Polen

Elias Hardmeier spielt sich ins Viertelfinale

Pedro Pelz reiste vergangene Woche mit dem U18-Team, bestehend aus Elias Hardmeier, Pedro Osiro, Barish Moullet und Mauro Schärrer in den Osten ans J&C Open Polen (Wladyslawowo).

Gleichzeitig spielten die U13-Teams in Prag am „Praque Open“, unter dem Coaching von Pavel Rehorek.

 

Text: Annina Häusli / Fotos: zvg

 

Resultate im Detail

 

Coach Pedro Pelz kann mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden sein. Im Einzel überstanden alle Schweizer die Gruppenphase (Pedro Osiro war direkt für das Hauptfeld gesetzt). Während für Pedro, Barish und Mauro in der ersten Runde leider bereits Endstation war, wuchs Elias Hardmeier über sich hinaus. „Er gewann Spiele, die ich als 50:50 eingeschätzt habe“, freut sich Pelz. Er habe auf dem Weg ins Viertelfinale sehr gut gespielt, die richtigen Entscheidungen getroffen und im Achtelfinale einen Gegner bezwungen, gegen den er am letzten Turnier noch verloren hatte. „So weit ist schon lange kein Schweizer mehr gekommen“, fügt er an. Im Viertelfinale war dann aber auch für Elias Schluss, er verlor mit 1:4 gegen den Polen Samuel Kulczycki.

 

Im Team-Wettkampf hatte Pelz grosse Hoffnungen – drei Siege in der Gruppenphase und damit die Qualifikation für das Viertelfinale seien möglich. Gegen das gemischte Team aus der Ukraine und Türkei holten die Schweizer einen knappen 3:2-Sieg. Gegen Polen 2 und China-Taipei mussten Hardmeier und Co. Aber als Verlierer vom Tisch. „Für den Gruppensieg haben sie am Tag x nicht gut genug gespielt“, gibt er zu. Trotzdem sei er insgesamt mit den Leistungen der Jungs zufrieden. „Sie sind auf dem richtigen Weg.“

 

Der Besuch des Polish Open wurde durch das Gönnerprogramm SPiN-tt ermöglicht!

 

Praque Open

 

Team Foto Praque 2019

 

Resultate im Detail

 

Pavel Rehorek reiste gemeinsam mit Timothy Falconnier, Robin Renold, Numa Ulrich, Livio Schärrer, Fanny Doutaz, Lotta Pelz, Nina Tullii und Melanie Bernet ans Prag Open. Das internationale Nachwuchsturnier lockte in diesem Jahr insgesamt 548 Teilnehmer aus 14 Nationen an. Dank dem Consolation-Modus können die Spieler und Spielerinnen auch bei einer Niederlage noch zu vielen Spielen kommen.

 

Aus Schweizer Sicht war es ein erfolgreiches Turnier. Timothy Falconnier und Robin Renold holten sich bei den „Pre Cadet Boys“ (Jg. 2006) den ersten Platz. Auch im Einzel konnte Timothy in seiner Alterskategorie die Goldmedaille holen.

 

Fanny Doutaz und Lotta Pelz erreichten ebenfalls einen Podestplatz. Sie mussten sich im Team-Wettkampf nur dem Team aus Hessen geschlagen geben, dies denkbar knapp mit 2:3. Der zweite Platz wurde es für Fanny Doutaz auch im Einzel. Sie verlor im Finale gegen Kendra Molnar aus Ungarn.

 

Numa Ulrich gewann die Consolation-Round in seiner Alterskategorie.

 

STT gratuliert allen Spielern!

 

Aktuell/Coming up

Sidespin Oktober

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook