Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

News

Rahel Aschwanden

Hungary Open in Szombathely
Rahel Aschwanden nach Überraschungssieg als einzige Schweizerin der 1. Hauptrunde

Keine leichten Aufgaben zu bewältigen hatten die drei Schweizer Teilnehmer Rahel Aschwanden, Nicola Mohler und Lionel Weber am Hungary Open in Szombathely, einem Turnier der World Tour Challenge Series. Nur Rahel Aschwanden überstand die Gruppenspiele und zwar im U21-Dameneinzel.

Sie erspielte sich die Hauptrundenqualifikation mit einem überraschenden 3:0-Sieg gegen die aufstrebende Deutsche Alena Lemmer (WR 325), die in der Weltrangliste 171 Plätze vor Aschwanden liegt. Zuvor hatte die 20-jährige Schweizerin die Ungarin Orsolya Feher (WR 725) klar mit 3:1 bezwungen. In der 1. Hauptrunde unterlag Rahel Aschwanden danach der Serbin Aneta Maksuti (WR 288) in fünf Sätzen.

Weiterlesen ...

Melanie Gamma und Christian Hotz, Photo: Youtube-Printcreen

Tischtennis in den Medien
Sportredaktorin versucht sich mit Christian Hotz im Tischtennis

Im Zofinger Tagblatt werden aktuell verschiedene Randsportarten vorgestellt. Dabei wurde die Sportredaktorin Melanie Gamma vom mehrfachen Schweizermeister und NLA-Spieler Christian Hotz in die Kunst des Tischtennis eingeführt. Daraus entstand ein unterhaltsamer Artikel und ein kurzes Video.

Weiterlesen ...

Timo Boll

DHS Europe Cup in Lausanne
Timo Boll: Der Superstar steht für aussergewöhnliche Fähigkeiten und Fair Play (Teil 2)

Als „Chinas Staatsfeind Nr. 1" wurde Timo Boll im Herbst 2005 in den Medien bezeichnet. Dem deutschen Ausnahmespieler war Aussergewöhnliches, vielleicht sogar Einzigartiges gelungen. Am Weltcup in Lüttich besiegte er nacheinander Wang Liqin, den Weltmeister und Weltranglistenersten, den Titelverteidiger Ma Lin und den Olympiazweiten Wang Hao. Mit dem Gewinn des Weltcups – dem zweiten nach 2002 – war Boll endgültig zur ernsthaften Gefahr für Chinas Vorherrschaft im Tischtennis geworden. Auch wenn er nun in der Weltrangliste von seinem Landsmann Dimitrij Ovtcharov überflügelt wurde, gehört Timo Boll in Lausanne zu den Topfavoriten.

Weiterlesen ...

Timo Boll

DHS Europe Cup in Lausanne
Timo Boll: Der Superstar steht für aussergewöhnliche Fähigkeiten und Fair Play (Teil 1)

Als „Chinas Staatsfeind Nr. 1" wurde Timo Boll im Herbst 2005 in den Medien bezeichnet. Dem deutschen Ausnahmespieler war Aussergewöhnliches, vielleicht sogar Einzigartiges gelungen. Am Weltcup in Lüttich besiegte er nacheinander Wang Liqin, den Weltmeister und Weltranglistenersten, den Titelverteidiger Ma Lin und den Olympiazweiten Wang Hao. Mit dem Gewinn des Weltcups – dem zweiten nach 2002 – war Boll endgültig zur ernsthaften Gefahr für Chinas Vorherrschaft im Tischtennis geworden. Auch wenn er nun in der Weltrangliste von seinem Landsmann Dimitrij Ovtcharov überflügelt wurde, gehört Timo Boll in Lausanne zu den Topfavoriten.

Weiterlesen ...

Lara Lampart und Dimitri Brunner, Photos: Hansruedi Lüthi/Rapid Luzern

Andro-Youth-Cup in Meggen
Mehrfacher Triumpf von Dimitri Brunner, Lara Lampart und Mauro Schärrer

An dem von Rapid Luzern organisierten Nachwuchsturnier „Andro-Youth-Cup" holten die beiden Luzerner Dimitri Brunner und Lara Lampart zweimal überlegen Gold in den U15- und U18-Einzelserien. Die 14-jährige Lampart gab auf dem Weg zu ihren zwei Titeln nicht einen einzigen Satz ab. Das Zentralschweizer Fernsehen „Tele 1" brachte am darauffolgenden Tag einen Beitrag über Lara Lampart, die erst vor zwei Jahren vom Tennis zum Tischtennis wechselte.

 

Der A17-klassierte Brunner musste nur im U15-Halbfinal dem Wädenswiler Sidney Meyer einen Durchgang überlassen. Der Linkshänder gewann zudem mit Lars Posch - ebenfalls ein Wädenswiler und zweimal sein Finalgegner im U15- und U18-Einzel – die U18-Doppelkonkurrenz.

Weiterlesen ...

Trainingsschwerpunkte
Ältere Videos sind nun auch als Ideengeber verfügbar
Regelmässig werden auf der STT-Homepage Video-Beiträge von Nationaltrainer Samir Mulabdic mit den Trainingsschwerpunkten für die kommenden Monate veröffentlicht. Diese richten sich an die Stützpunkttrainer und –verantwortlichen, können aber auch allen anderen TrainingsleiterInnen Anregungen für die Trainingsgestaltung geben.

Unter Leistungssport -> Trainingsstützpunkte STT sind nun die aktuellen Beiträge sowie ältere Videos aufgeschaltet (ganz unten).

 

Weiterlesen ...

Elizabeta Samara

DHS Europe Cup in Lausanne
Rund 1000 Tickets verkauft, Interview mit Samara, Youtube-Seite eröffnet

In zweieinhalb Wochen ist es soweit, in Lausanne treffen sich Europas Tischtennisstars. Wer jetzt noch kein Ticket hat, muss sich beeilen, denn um die 1000 Tickets sind bereits verkauft.
Die Organisatoren haben kürzlich eine Youtube-Seite erstellt, auf der die schönsten Ballwechsel der Stars des DHS Europe Cup bewundert werden können.

 

Zudem wurde ein Kurzinterview mit Elizabeta Samara geführt. Die Rumänin ist eine der Favoritinnen und gewann 2011 bereits das STTOL. Mit ihrem athletischen Offensiv-Spiel kann die Linkshänderin sogar den eingebürgerten Chinesinnen Paroli bieten. « Ich fühle mich in bester Form Form und hoffe soweit nach vorne kommen wie möglich », sagt Samara.

Weiterlesen ...

Rachel Moret

Seeland-Cup in Brügg
Favoritensiege von Rachel Moret und Yang Chengbowen

(Si/TN/PW) Die Nationalspielerin Rachel Moret (EP Isséenne/Fr) platzierte sich in der kleinen aber hochkarätigen Damenkonkurrenz ohne Niederlage auf dem 1. Rang. Auch bei den Herren war die Nationalspielerin erfolgreich und erreichte den Halbfinal, wo sie ihrem Nationalteam-Kollegen Nicolas Champod immerhin zwei Sätze abnahm. Der bei Rio-Star Muttenz engagierte Chinese Yang Chengbowen gewann dank einem 4:1-Finalsieg gegen Champod (UGS-Chênois) zum dritten Mal in Folge das nationale Turnier.

 

Die fünf Teilnehmerinnen bei den Damen spielten im Modus Jede gegen Jede. Hinter Rachel Moret, die insgesamt nur einen Satz abgab, wurde die Ustermerin Céline Reust Zweite und überraschte mit einem Sieg gegen Vera Bazzi (Belp). Die 16-jährige konnte in Brügg noch einen weiteren Erfolg feiern: Sie gewann ihr erstes B-Turnier bei den Herren.

Weiterlesen ...

Roman Rosenberg, Photo: Colin Jüni

Vorschau Seeland-Cup in Brügg
Bundesligaspieler Rosenberg als stärkster Herausforderer von Yang

Wie bereits vor einem Jahr nimmt Roman Rosenberg nächsten Samstag am nationalen Turnier im Seeland teil. Der Deutsche führt in der 2. Bundesliga Nord mit Schwalbe Bergneustadt die Tabellenspitze an. Rosenberg ist als stärkster Konkurrent von Titelverteidiger Yang Chengbowen (Rio-Star Muttenz) einzuschätzen. Mit dem Luganesi Simone Spinicchia ist ein weiterer Topspieler dabei. Die Schweizer Spieler werden von den Youngsters Denis Bernhard, Nicolas Champod und Gaël Vendé angeführt.

 

Stark besetzt ist die Damenkonkurrenz – wenn auch bis jetzt nur gerade fünf Spielerinnen angemeldet sind. Titelverteidigerin Vera Bazzi hat mit den Nationalspielerinnen Rachel Moret, Amanda Fauvel, Céline Reust und Salomé Simonet schlagkräftige Gegnerinnen.

 

Kurzentschlossene SpielerInnen können sich noch bis Donnerstag um Mitternacht eintragen.

Weiterlesen ...

Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook