Aktuell/Coming up

Sidespin

Dezember/Januar

 

3./4. Februar

Europe Top 16 Cup in Montreux

Tickets

Infos

 

11. Februar 2018

RLT Nachwuchs Top8 in Genf

 

3./4. März 2018

Elite-SM in Neuenburg

 

14./15. April 2018

SM Nachwuchs in Olten

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Facebook

News

Mehr Bewegung für die Jugend
STT verlost 50 Gratistickets
Am 07./08. September 2013 findet in acht Schweizer Städten das erste Schweizer Sport Schnupper Weekend (SSW) statt. Jugendliche und Studenten im Alter zwischen 12 – 30 Jahren können dort Schnupperlektionen in verschiedenen Sportarten besuchen.

Weiterlesen ...

Backbone II
Click-tt.ch ...

... So könnte unsere neue Zentralregistratur heissen!
Vielen Dank für die kreativen Namensvorschläge, die wir erhalten haben! Jetzt geht's weiter mit der zweiten Abstimmungsrunde. Hilf uns, den passenden Namen zu finden und du kannst einen coolen Preis gewinnen.

Folgende Namen stehen zur Abstimmung:

a) click-tt.ch

a) stt-ranking.ch

c) tt-results.ch

d) tt4u.ch

e) 11-9.ch

Weiterlesen ...

Gaël Vendé

Europaranking Nachwuchs
Grosser Sprung von Gaël Vendé und Nicolas Simonet

Im August-Ranking der ETTU stehen einige Schweizer NachwuchsspielerInnen dank guten Leistungen an der Jugend-EM deutlich weiter vorne als zuvor. Den grössten Sprung machte U18-Spieler Gaël Vendé (von Platz 304 auf 211). Der 13-jährige Nicolas Simonet (U15) verbesserte sich ebenfalls klar; er stiess von Rang 185 auf 117 vor. Bei den Mädchen machte Nicole Brunner (U15) 48 Plätze gut. Bei ihrem ersten Auftauchen im Europaranking schafften es auch Julien Märki (U18, Rang 314) und Salomé Simonet (U18, Rang 286) relativ weit nach vorne.

 

Insgesamt bester Schweizer bleibt weiterhin Lionel Weber, der im U18-Ranking auf Platz 43 geführt wird.

Weiterlesen ...

Nicolas Simonet mit Doppelpartner Aljaz Smaljcelj und Coach Yannick Charmot

Jugend-EM in Ostrava
Überraschende Achtelfinalqualifikation von Nicolas Simonet im U15-Knabendoppel

Noch nie zuvor hatte der Fribourger Nicolas Simonet mit seinem Doppelpartner Aljaz Smaljcelj zusammen gespielt. Doch offensichtlich harmoniert das schweizerisch-slowenische Duo sehr gut. Mit einem 3:0-Erfolg gegen zwei Ungaren (Nr. 47 und Nr. 63 Europas) schaffte der auf Position 183 geführte Simonet zusammen mit Smaljcelj im Knabendoppel U15 die Überraschung und qualifizierte sich für das Achtelfinal. Dort waren zwei unter den Top30 geführte Russen eine zu hohe Hürde (0:3-Niederlage). Dennoch ist es ein schöner Erfolg für Simonet, der damit als letzter Schweizer ausgeschieden ist.

Weiterlesen ...

Jugend-EM in Ostrava
Aus für die Schweizer im Einzel
Mit Amanda Fauvel, Elia Schmid, Lionel Weber, Andrin Melliger und Nicolas Simonet sind am Freitagnachmittag die letzten Schweizer in den Einzelwettbewerben ausgeschieden (alle in der 2. Runde).

 

Andrin Melliger unterlag dem Österreicher Andreas Levenko (Nr. 12 Europas) bei den U15-Knaben mit 0:4. Im U18-Knabeneinzel konnten Lionel Weber und Elia Schmid in ihren Spielen gegen Athleten aus den Top25 nur je einen Satz für sich entscheiden. Lionel Weber trat gegen den Polen Adam Szudi an, Elia Schmid gegen den Deutschen Kilian Ort, der bereits im Teamwettbewerb sein Gegner gewesen war. Zu stark war auch die Deutsche Wan Yuan für Amanda Fauvel:Die Genferin unterlag mit 0:4.

Weiterlesen ...

Jugend-EM in Ostrava
Drei Schweizer Doppel spielen am Freitagabend um den Einzug in den Achtelfinal

Auch die Knaben- und Mädchendoppel starteten am Donnerstag. Einen souveränen 3:0-Sieg gab es in der ersten Runde des U18-Mädchendoppels für Salomé Simonet und Liza Schempp gegen eine isländische Kombination. Damit spielt das Duo am Freitagabend bereits um den Einzug in den Achtelfinal. Chancenlos blieben Céline Reust und Amanda Fauvel gegen die Topspielerinnen Mateja Jeger und Katsiaryna Baravok (Kroatien/Weissrussland).


Bei den jüngsten Mädchen qualifizierten sich Katerina Rehorek und Nicole Brunner mit einem 3:0-Sieg für die zweite Runde, während Camille Linke mit einer lettischen Partnerin ausschied.

Weiterlesen ...

Von links: Nicolas Simonet, Andrin Melliger, Amanda Fauvel

Jugend-EM in Ostrava
Melliger, Simonet, Weber, Schmid, und Fauvel stehen in der 2. Runde
In der 1. Runde des U15-Knabeneinzels gelang heute Andrin Melliger ein Exploit Er bezwang den 30 Plätze vor ihm rangierten Schweden Vilmer Georgsson 4:2. Auch Nicolas Simonet zeigte eine starke Leistung und setzte sich gegen den stärker eingestuften Sergey Simonyan aus Armenien diskusssionslos mit 4:0 durch. Dimitri Brunner traf hingegen auf einen (zu) starken Gegner (Miguel Pinto aus Portugal), dem er mit 1:4 unterlag.

 

Stark spielte auch Lionel Weber: Gegen den Polen Adrian Wiecek (Nr. 53) setzte er sich mit 11:9 im siebten Satz durch. Er wurde von Elia Schmid in die 2. Runde begleitet, der den Norweger Eskild Jorgensen 4:2 bezwang. Gaël Vendé und Julien Märki mussten hingegen durch die Qualifikation: Während Vendé diese nicht überstand, bog Märki gegen einen Gegner aus Bosnien-Herzegowina im siebten Satz ein 4:8 in ein 11:9 um! In der 1. Runde war dann gegen den Russen Dmitry Zakharov Endstation.

 

Weiterlesen ...

Das U15 Knabenteam (von links: Andrin Melliger, Dimitri Brunner, Coach Yannick Charmot, Nicolas Simonet)

Jugend-EM in Ostrava
Schlussränge 14, 24, 30 und 35 – Start in die Individualwettbewerbe

Der Teamwettbewerb ist am Dienstagabend mit den Finalspielen zu Ende gegangen: Zwei Titelgewinne von Rumänien (Mädchen U15 und U18, ein Titel für Gastgeber Tschechien (Knaben U15) und ein Überraschungssieg von Italien (Knaben U18) gegen Seriensieger Frankreich waren die Resultate.

 

Die letzten Spiele und Schlussränge der Schweizer Teams

 

Die U15-Knaben unterlagen am Dienstag Serbien 1:3 und bezwangen Luxemburg 3:0, wobei Andrin Melliger mit einem Sieg gegen den besser klassierten Luka Mladenovic glänzte. Daraus resultiert Platz 30.

 

Die Bilanz von Coach Yannick Charmot: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Einsatz meiner Spieler. In den Gruppenspielen landeten wir wegen einem ungünstigen Satzverhältnis nur auf dem dritten Platz, wodurch wir knapp nicht um die Plätze 17 bis 28 mitspielen konnten. Mit den Siegen gegen Irland, Norwegen und Finnland in der zweiten Gruppenphase bleibt unsere Bilanz aber sehr positiv (6 Siege, zwei Niederlagen). Alle drei Spieler sind auch im nächsten Jahr noch im U15 dabei. Unser Ziel wird dann ein Platz unter den ersten 16 sein, wie es in diesem Jahr die U18-Spieler geschafft haben."

Weiterlesen ...

Rahel Aschwanden

Universiade in Kazan
Die drei Schweizer TeilnehmerInnen haben ihre Ferien verdient
Nach den Mannschaftswettkämpfen ging es mit dem Doppel und dem Einzel weiter. Im Doppel überstanden Rahel und Rachel die erste Runde gegen eine neuseeländische, nicht klassierte Paarung problemlos. Im Achtelfinal hatten sie es leider direkt mit den als Nummer 1 des Turniers gesetzten taiwanesischen Gegnerinnen (WR 33 und WR 65) zu tun. Die 0-3-Niederlage (8-11 7-11 9-11) war zwar logisch, aber doch ein bisschen frustrierend, schien die Sache doch nicht völlig unmöglich zu sein.

 

Weiterlesen ...

Aktuell/Coming up

Sidespin

Dezember/Januar

 

3./4. Februar

Europe Top 16 Cup in Montreux

Tickets

Infos

 

11. Februar 2018

RLT Nachwuchs Top8 in Genf

 

3./4. März 2018

Elite-SM in Neuenburg

 

14./15. April 2018

SM Nachwuchs in Olten

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Facebook