PISTE und Kaderselektionen

Selektion der Nachwuchskader mit dem System PISTE

(aktualisiert 28.08.2020)

Die Selektionen für die Nachwuchskader T2, T3 und T4 bis und mit U21 werden mit Hilfe des Systems PISTE durchgeführt.

 

PISTE ist die Abkürzung für «prognostische, integrative, systematische Trainer-Einschätzung» und ist das den Sportverbänden von Swiss Olympic empfohlene Instrument zur Talentsichtung und Kaderselektion.

 

Die PISTE beurteilt die Talente anhand folgender Kriterien:

· Wettkampfleistung (im frühen und im späteren Nachwuchsalter)

· Leistungstests (sportartspezifische und generelle sport-motorische Tests)

· Leistungsentwicklung (Wettkämpfe und Leistungstests)

· Leistungsmotivation (Motivationale Verhaltenstendenz und Zielorientierung),

· Athletenbiographie (Belastbarkeit, Umfeld wie Eltern und Schule, Körperbau, Trainingsaufwand, Trainingsalter)

· Biologischer Entwicklungsstand (früh oder spät entwickelt, relatives Alter)

 

Die PISTE-Tests werden einmal jährlich am Ende der Saison zentral für alle Spieler durchgeführt.

 

Die Teilnahme an und Bestehen des PISTE-Tests ist Voraussetzung für mehrere Fördermassnahmen:

1. die Aufnahme in ein STT Nachwuchskader bis und mit U21 (T2, T3, T4)

2. den Antrag auf eine regionale oder nationale Swiss Olympic Talent Card

3. die finanzielle Unterstützung der anerkannten STT-Stützpunkte durch Subventionen der Nachwuchsförderung

 

Die Mindestpunktzahlen für die Kaderselektionen sind folgende:

80% für T4-Kader und Swiss Olympic Talent Card National

60% für T3-Kader und Swiss Olympic Talent Card National

40% für T2-Kader und Swiss Olympic Talent Card Regional

 

Neben dem PISTE-Resultat müssen die Kaderrichtlinien erfüllt sein, damit ein Spieler in ein Kader aufgenommen wird.

Die pdfKaderrichtlinien für die Saison 2020/21 sind auch im pdfHandbuch Leistungssport 2020/21 veröffentlicht.

 

Seit dieser Saison ist auch ein bestandener Swiss Ping-Test für die Aufnahme in ein STT Kader obligatorisch. Spieler, die zum ersten Mal an der PISTE teilnehmen, können den Beleg nachreichen.

Erforderliches Swiss-Ping-Niveau für STT-Kader:

T2: Bronze-Schläger

T3: Silber-Schläger

T4: Gold-Schläger

 

Teilnahmeberechtigt für die PISTE-Tests 2020 und damit für die Bewerbung für ein STT Kader sind alle SpielerInnen der Jahrgänge 2000-2010, die entweder direkt für die PISTE qualifiziert sind oder eine Wildcard bekommen.

  • Qualifikation für PISTE Test:

Alle Spieler, die am Top 24 der 2019/20 die besten 16 (Knaben) oder die besten 8 (Mädchen) erreicht haben, sind für die Piste-Tests direkt qualifiziert.

U21-Spieler, welche mindestens eine A19-Klassierung (bei Damen eine A17-Damenklassierung) aufweisen, sind ebenfalls qualifiziert.

  • Wildcard für PISTE-Teilnahme

Clubs können für talentierte, nicht direkt qualifizierte Nachwuchs-Spieler einen Antrag auf eine Wildcard für die Teilnahme an der PISTE einreichen. Kriterien für die Beurteilung über die Vergabe der Wildcard sind das Altersklassenranking, das junge Alter und die schnellen Fortschritte des Athleten. Die Sportkommission entscheidet über die Vergabe der Wildcard. Um die grosse Zahl ungerechtfertigter Anträge für Wildcards wie in den letzten Jahren zu vermeiden, wird die Anzahl der Wildcards begrenzt und nur relevante Anträge werden akzeptiert.

 

Auszug aus den Ergebnissen der PISTE 2020

pdfErgebnisse PISTE 2020

 

Weitere Downloads zur PISTE

pdfInformationen zu den PISTE-Tests und Bewertungskriterien

pdfBewertungskriterien für U21 Spieler

Testblätter für Swiss-Ping-Tests

 

Detailliertere Informationen zur PISTE als Instrument für die Talentselektion und Talentidentifikation können auch bei Swiss Olympic nachgelesen werden.

 

Auszug aus den Ergebnissen der PISTE 2019

pdfErgebnisse PISTE 2019

 

Die persönlichen Daten des Spielers und seines Umfelds werden aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht bekanntgegeben. Jeder PISTE-Teilnehmer erhält seine kompletten Resultate auf Anfrage.