click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juli/August 2021

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Resultate

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

JEM 2021

Timothy Falconnier, JEM 2021Die Jugend-EM endet heute

Die U15-Knaben schafften im Mannschaftswettbewerb den Aufstieg in die erste Division. In der Einzelwertung erreichte Timothy Falconnier das 1/16-Finale.

   

Text: Luca Anthonioz / Fotos: ETTU_official

 

Am Freitagabend, den 30. Juli, hatten die U15-Knaben ihr letztes entscheidendes Spiel im Mannschaftswettbewerb. Sie spielten gegen Spanien um einen Platz in der ersten Division (Top 16). Sie erreichten dieses Ziel mit einem grossartigen 3:2-Sieg. Noé Keusch gewann seine beiden Einzelspiele. Die jungen Schweizer, die diese JEM auf dem 15. Platz abschliessen, werden somit Teil der ersten europäischen Division sein. Ein grossartiges Ergebnis!


Noé Keusch, JEM 2021Abishek Vepa, JEM 2021Im Einzelwettbewerb war Falconnier bereits als Topgesetzter für das 1/32-Finale qualifiziert. Er schlug David Sochor (CZE) mit 4:0, bevor er im 1/16-Finale mit 0:4 gegen Milosz Redzimski (POL) verlor. "Nach dem Aufstieg in die 1. Division im Team Wettbewerb war ich sehr motiviert auch im Einzel eine gute Leistung zu zeigen. Im 1/32 spielte ich sehr gut und konnte mein Spiel deutlich gewinnen. In der nächsten Runde traf ich auf einen sehr starken Gegner. Ich konnte jeweils sehr gut mithalten, bin oft gut in den Satz gestartet doch gegen Ende des Satzes wurde er immer stärker und sicherer. Es ist schade dass ich nicht 1-2 Sätze holen konnte, das hätte das Spiel noch einiges spannender machen können. Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Leistung während des ganzen Turniers, jedoch hatte ich mir fürs Einzel mehr erhofft. Ich hatte jedoch auch eine schwierige Auslosung so war es nicht einfach für mich."

 

Noé Keusch und Abishek Vepa qualifizierten sich als Gruppenzweite jeweils mit zwei Siegen und einer Niederlage für das Hauptfeld. Leider sind sie nicht über das 1/64-Finale hinausgekommen. Keusch verpasste mit einer 2:3-Niederlage knapp den ersten Platz in seiner Gruppe. Dadurch hätte er einen günstigeren Gegner im Hauptfeld bekommen können. Vepa verlor nach einer 3:2-Führung noch mit 3:4. Das war eine Enttäuschung. Aber es war wichtig, dass sich unsere drei Spieler für das Hauptfeld qualifiziert haben. Im Doppel schieden Falconnier und Keusch im 1/16-Finale aus.

 

Fanny Doutaz & Seraina Rosset, JEM 2021

Bei den Mädchen qualifizierte sich Fanny Doutaz mit zwei 3:0-Siegen und einer 2:3-Niederlage für das Hauptfeld. Sie belegte den ersten Platz in der Gruppe aufgrund der Satzdifferenz. Dank dieses ersten Platzes qualifizierte sie sich direkt für das 1/32-Finale. Leider konnte sie gegen Matilde Pinto (POR) nichts ausrichten und verlor 0-4. Akhyata Patra und Seraina Rosset wurden in ihrer Gruppe Vierte und konnten sich nicht für das Hauptfeld qualifizieren. Doutaz und Rosset schieden im 1/32-Finale des Damendoppels aus, ebenso wie Doutaz und Falconnier im Mixed Doppel, die im fünften Satz mit 12:14 gegen eine schwedische Paarung verloren.

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juli/August 2021

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Resultate

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook